Geschichte

Im Jahre 1902 wurde die Sattlerei von Max Schmerbitz als Handwerksbetrieb am jetzigen Standort gegründet. Zu den Arbeiten zählte damals das Anfertigen von Geschirren, Reparaturen sowie Polsterarbeiten. Beide Söhne von Max lernten in der elterlichen Sattlerei.

Anfang der 20iger Jahre wurde ein angrenzendes Grundstück dazugekauft, auf welchem später Flachs weiterverarbeitet und als Polstermaterial verkauft wurde.

1929 baute Kurt Schmerbitz eine Autowerkstatt auf und 1936 wurde eine Tankstelle errichtet. Die Sattlerei und Autoschlosserei waren eng miteinander verbunden. Etwa 1950 wurde schließlich die Autoschlosserei aufgelöst und in eine Autosattlerei umgewandelt, welche von Fritz Schmerbitz geführt wurde. 

1969 übernahm Bernd Schmerbitz die Autosattlerei, in der Planen und PKW-Ausschläge gefertigt wurden. Mit der Wende 1990 traten Schwierigkeiten auf, denn die alte Kundschaft existierte nicht mehr. Durch Modernisierung und Anschaffung von Computern konnte das Dienstleistungsangebot erweitert und neue Kunden gewonnen werden, denn wir waren nun in der Lage, LKW-Planen und Fahrzeuge zu beschriften. 

Im Mai 2003 übernahm ich, Nils Schmerbitz, als gelernter Sattler das Geschäft und führe es seitdem gemäß der Familientradition erfolgreich weiter. Auch ich habe mein Dienstleistungsangebot der Nachfrage angepasst und hoffe, dass die Autosattlerei Schmerbitz auch noch in ferner Zukunft existieren wird.